Fragen & Antworten

Wir haben für Sie die häufigsten Fragen rund um schlau.com und das schnelle Internet fürs Saarland zusammengestellt. Um Ihnen die Orientierung leicht zu machen, haben wir alle Fragen einem der folgenden Themenbereiche zugeordnet: Allgemeine Fragen, Telefon, Internet, Technischer Support sowie Fritz!Box. Klicken Sie einfach auf das jeweilige Themengebiet, um die Antwort auf Ihre Frage zu bekommen.

Sie haben nicht gefunden, wonach Sie gesucht haben? Oder Ihre Fragen sind noch nicht beantwortet? Gerne beraten wir Sie persönlich. Rufen Sie uns einfach unter der kostenlosen Hotline 0800-000 1132 an.

Allgemeine Fragen
Was ist schlau.com?

schlau.com ist ein gemeinsames Projekt von energis, den saarländischen Stadtwerkepartnern und der VSE NET. Zusammen haben sie ein alternatives, günstiges und qualitativ hochwertiges Telekommunikationsangebot entwickelt. Kunden erhalten von schlau.com ein komplettes Sprach- und Internetangebot aus einer Hand; dieses reicht vom Analog- oder ISDN-Telefonanschluss bis hin zum Hochgeschwindigkeitszugang mit dem schlau.com DSL-Angebot.

Warum kann ich mit schlau.com höhere Geschwindigkeiten erreichen als mit anderen Anbietern?

Gemeinsam mit den regionalen Energieversorgern baut schlau.com ein eigenes Glasfasernetz aus. schlau.com verlegt die Glasfaserkabel dabei entweder bis zum nächsten Kabelverzweiger oder – wenn möglich – bis in das jeweilige Haus. So bietet schlau.com seinen Kunden dank moderner Kabel schnellere Geschwindigkeiten als andere Anbieter.

Werden mir Preisänderungen immer mitgeteilt?

Ja. Natürlich halten wir Sie ständig über unsere Tarife auf dem Laufenden und werden Ihnen immer die aktuellen Tarife anbieten. 


Stehe ich auch weiterhin im Telefonbuch?

Selbstverständlich stehen Sie auch weiterhin im Telefonbuch, wenn Sie es wünschen. Sie können sich auch für einen Eintrag von Ihrer E-Mail-Adresse, von mehreren Namen oder auch für einen Eintrag in fetter oder kursiver Schrift entscheiden (kostenpflichtig). Bitte setzen Sie sich bei Interesse mit einem Telefonbuchverlag in Verbindung. Außerdem können Sie entscheiden, ob Sie in elektronische Verzeichnisse oder Telefonauskünfte aufgenommen werden wollen und welche Daten (Rufnummer, Name, Adresse) über die Telefonauskunft mitgeteilt werden. Der sog. „Inverssuche“ durch Anbieter von Auskunftsdiensten können Sie widersprechen. 


Ich ziehe um. Was muss ich beachten?

Im Falle eines Umzugs prüfen wir gerne für Sie, ob Ihre neue Adresse in unserem Versorgungsgebiet liegt. Rufen Sie uns einfach unter der Hotline 0800 000 1132 an.

Ihre neue Adresse liegt im Versorgungsgebiet von schlau.com?
Dann können Sie Ihren Vertrag ganz einfach dorthin mitnehmen. Teilen Sie uns einfach Ihre neue Adresse per E-Mail an info@schlau.com mit, den Rest erledigen wir.

Ihre neue Adresse liegt nicht im Versorgungsgebiet von schlau.com?
Dann benötigen wir eine Kopie Ihrer Ab- bzw. Ummeldebescheinigung. Sie können Ihren Vertrag schriftlich oder per Fax an 0800 000 1134 bei der zuständigen Stelle von schlau.com kündigen.

Ich habe mich über schlau.com geärgert. Was kann ich tun?

Das sollte natürlich nicht passieren. Wir wollen, dass Sie sich bei uns wohlfühlen. Daher nehmen wir Sie und Ihre Bedürfnisse besonders ernst. Sagen Sie uns, was Sie bedrückt. Wir kümmern uns um Ihr Anliegen. Rufen Sie uns einfach unter der Hotline 0800 000 1132 an: Montag bis Freitag zwischen 7.30 Uhr und 21 Uhr oder samstags zwischen 8 Uhr und 18 Uhr. Oder schreiben Sie uns: info@schlau.com. Gemeinsam finden wir eine Lösung. 


Ich möchte meinen Anbieter wechseln. Welche Wechselformalitäten fallen für mich an?

Sie möchten zu schlau.com wechseln?
Das freut uns. Wenn Sie von einem anderen Anbieter zu schlau.com wechseln wollen, sagen Sie uns einfach unter der Hotline 0800 000 1132 Bescheid. Wir kümmern uns um den Rest – auch um die Kündigung bei Ihrem bisherigen Anbieter.

 

Sie möchten bei schlau.com kündigen?
Das ist natürlich sehr bedauerlich. Sie können aber jederzeit wieder zurückkommen. Wir warten gerne auf Sie. Um Ihren schlau.com Vertrag zu kündigen, melden Sie sich bitte unter der Hotline 0800 000 1132. 


Telefon
Was ist eine Telefon-Flatrate?

Mit einer Telefon-Flatrate telefonieren Sie ohne zusätzliche Gebühren ins gesamte deutsche Festnetz. Sie zahlen nur den jeweiligen monatlichen Grundpreis – alle Einheiten sind inklusive. Dies gilt nur für Telefonate ins deutsche Festnetz. Wenn Sie Gespräche zu Mobilfunknummern, Sonderrufnummern oder ins Ausland führen, werden zusätzlich entsprechende Gebühren fällig.

Was ist eine Internet (DSL)-Flatrate?

Mit einer Internet (DSL) –Flatrate surfen Sie rund um die Uhr ohne Begrenzung von Zeit und Datenmenge. Sie zahlen nur den jeweiligen monatlichen Grundpreis. Zusätzliche Gebühren fallen nicht an. Beachten Sie lediglich: Kostenpflichtige Inhalte können Kosten verursachen.

Ab wann kann ich über schlau.com telefonieren, wenn ich heute den schlau.com Telefonauftrag unterzeichne?

Der genaue Zeitpunkt kann leider nur ungefähr angegeben werden, da es maßgeblich davon abhängt, wie schnell die Umstellung von Ihrem bisherigen Telefonanbieter zu schlau.com möglich ist (Kündigungsfrist!). In der Regel können Sie, falls keine Kündigungsfrist beim bisherigen Anbieter vorliegt, nach spätestens drei bis vier Wochen über schlau.com telefonieren. 


Kann ich meine bisherige Rufnummer mitnehmen?

Ja. Bei Ihrem Wechsel zu schlau.com ist die Mitnahme der Rufnummer problemlos möglich. In diesem Fall brauchen Sie nur die entsprechende Portierungserklärung mit dem Auftrag bei schlau.com einzureichen.

Muss ich bei schlau.com eine zusätzliche Vorwahl wählen?

Nein. Sie können alle Gespräche ohne weitere Netzbetreiberkennzahl (010xx) führen.

Was habe ich bei dem Wechsel von einem Analog- auf einen ISDN-Anschluss zu beachten?

Da bei einem ISDN-Anschluss die Installation eines Netzabschlussgeräts (NTBA) notwendig ist, müssen Sie sich beim Ausfüllen des Antrags entscheiden, ob Sie den NTBA selbst installieren oder die Hilfe eines schlau.com Servicetechnikers in Anspruch nehmen wollen. Bei einer Selbstinstallation bekommen Sie mit dem NTBA eine Montageanleitung zugeschickt. Bei einer Montage durch den schlau.com Servicetechniker fällt ein Montageentgelt an (vgl. Preisliste).

Wollen Sie Ihr analoges Telefon weiter benutzen, so ist entweder ein Adapter oder eine Telefonanlage an den NTBA anzuschließen; diese Zusatzgeräte gehören nicht zum Telefonanschluss und sind über den Fachhandel erhältlich. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Info-Hotline: 0800 000 1132.

 

Kann ich meinen NTBA beim Wechsel von der Telekom zu schlau.com behalten?

Ja. Sie können Ihre komplette Installation bei vorhandenem ISDN beibehalten. Es müssen keine Arbeiten in Ihren Räumen durchgeführt werden. 


Kann ich als schlau.com Kunde Call-by-Call- oder PreSelection-Gespräche führen?

Nein. Die Nutzung eines Call-by-Call- oder PreSelection-Verfahrens ist als schlau.com Kunde nicht mehr möglich. 


Kann ich die Telefonauskunft der Telekom weiterhin wie gewohnt nutzen?

Selbstverständlich ist die Telefonauskunft der Telekom für Sie weiterhin erreichbar. Leider ist die direkte Weitervermittlung für Kunden eines alternativen Anbieters, somit auch für Sie als schlau.com Kunde, nicht möglich. 


Kann ich die T-Net-Box weiterhin wie gewohnt nutzen?


Nein. Mit dem Vertragsende bei der Deutschen Telekom steht Ihnen auch der „Anrufbeantworter im Netz“ nicht mehr zur Verfügung – schlau.com arbeitet z. Z. an dem Aufbau eines entsprechenden Dienstes im schlau.com Netz. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an unsere Hotline 0800 000 1132. 


Zur Zeit habe ich einen Sondertarif beauftragt, wie z. B. Business Call, Calltime 120 oder XXL (Fulltime). Muss ich hierbei etwas beachten?


Ja. Bei Sondertarifen müssen wir auf Mindestvertragslaufzeiten sowie Kündigungsfristen achten. Ihr Wechsel zu schlau.com kann sich hierdurch verzögern.

Kann es am Tag der Portierung zu Störungen kommen?

Am Tag der Portierung kommt es sowohl zu einer physikalischen als auch zu einer softwaremäßigen Umstellung Ihres Anschlusses von Ihrem bisherigen Anbieter zu schlau.com. Während dieses Umstellvorgangs kann es zu einer Unterbrechung (i.d.R. etwa zwei Stunden) Ihres Telefonanschlusses kommen. Sollte die Unterbrechung jedoch auch nach 12 Uhr noch vorliegen, informieren Sie bitte unsere Störungshotline unter der Nummer 0800 000 1225. Wir werden die Störung, soweit sie in unserem Verantwortungsbereich liegt, selbst beheben oder an die Deutsche Telekom AG weiterleiten. 


Ist eine Sperre von 0900-Nummern möglich?


Im Sinne des Schutzes unserer Kunden sind die preislich unregulierten Mehrwertdienste 0900 bei schlau.com grundsätzlich gesperrt. Gerne schalten wir diese Dienste auf Ihren Wunsch hin kostenlos für Sie frei. Bitte wenden Sie sich dafür an unsere Hotline 0800 000 1132. 

Ist das Leistungsmerkmal „Anklopfen“ vorhanden?

Ja. Das Leistungsmerkmal „Anklopfen“ ist im Standardumfang des schlau.com Anschlusses (analog und ISDN) enthalten und kann von Ihnen am Endgerät selbst eingerichtet werden. Ist Ihr Anschluss dann belegt, wird Ihnen bei ankommenden Verbindungen ein neuer Gesprächswunsch durch Anklopfen signalisiert. 


Ist das Leistungsmerkmal „Rückruf bei besetzt“ aktiv

Ja. Allerdings nur zwischen zwei schlau.com Kunden und nicht über Netzgrenzen hinweg. Der „Rückruf bei besetzt“ wird Ihnen über Ihren Anschluss signalisiert, sofern der angerufene schlau.com Anschluss belegt ist. 


Unterstützt schlau.com den Dienst „SMS im Festnetz“?

Nein. Im schlau.com Netz wird ein solcher Dienst nicht unterstützt. 


Bekomme ich in Zukunft mehrere Telefonrechnungen?


Nein. schlau.com ist Komplettanbieter für Orts-, Fern- und internationale Gespräche. Sie erhalten in Zukunft nur eine Rechnung von schlau.com.

Wie sieht die Telefonrechnung von schlau.com aus?

Sie erhalten monatlich eine Rechnung. Sie haben die Wahl zwischen einer komprimierten Rechnungsstellung oder einer detaillierten mit Einzelverbindungsnachweis.

Wie sieht der Einzelverbindungsnachweis aus?

Der Einzelverbindungsnachweis ist aufgeschlüsselt nach folgenden Informationen: Datum des Gesprächs, Beginn des Gesprächs, Zielrufnummer, Zielort, Dauer des Gesprächs, Nettobetrag und Bruttobetrag.

Sie können weiterhin wählen, ob Sie die volle Nummer der Telefonverbindung oder bei einem gekürzten EVN die komplette Nummer ohne die letzten drei Ziffern ausgewiesen haben möchten. 


Internet
Welche Internet-Einwahldienste kann ich nach einem Wechsel nutzen?

Internet-by-Call (z. B. über freenet, MSN, Arcor etc.) ist weiterhin möglich, wird aber bei schlau.com pauschal abgerechnet (vgl. Preisliste „Zuführung zu fremden Online-Diensten“). Zur Nutzung kennwortgeschützter Portale (wie z. B. T-Online oder AOL) ist weiterhin ein separates Vertragsverhältnis mit dem jeweiligen Anbieter notwendig. Bitte beachten Sie den günstigen Internet-by-Call-Zugang über schlau.com (Online basic). 


Kann ich mit DSL gleichzeitig surfen und telefonieren?

Ja. Mit DSL erhalten Sie eine zusätzliche Datenleitung fürs Internet. So ist gleichzeitiges Surfen und Telefonieren möglich, selbst wenn Sie einen analogen Anschluss haben. 


Mit welcher DSL-Geschwindigkeit kann ich an meinem Anschluss rechnen?

Leider haben wir als alternativer Telekommunikationsanbieter keine Möglichkeit, die Kapazität Ihrer Leitung und damit die zu erwartende Bandbreite Ihres DSL vor Übergabe der Leitung durch die Telekom zu messen (Portierungstermin). Die bei Ihnen mögliche DSL-Geschwindigkeit kann somit im Vorfeld leider nicht ermittelt werden.

Ab wann kann ich im schlau.com Netz surfen, wenn ich heute den schlau.com Internetauftrag unterzeichne?

Der genaue Termin für die Umstellung ins schnelle Internet von schlau.com kann leider nur ungefähr angegeben werden. Denn es hängt von vielen Faktoren ab: Welchen Anschluss Sie erhalten (FFTC oder FFTH) oder wie schnell die Umstellung von Ihrem bisherigen Telefonanbieter zu schlau.com möglich ist (Kündigungsfrist!).

Welche Endgeräte benötige ich zur DSL-Nutzung?

Sie benötigen einen DSL-Splitter, der das DSL- vom Telefonsignal trennt. Diesen Splitter stellt Ihnen schlau.com über die Vertragslaufzeit zur Verfügung. Zusätzlich benötigen sie ein DSL-Modem, das Sie mit der Netzwerkkarte oder dem USB-Port Ihres Rechners verbinden. Ein DSL-Modem oder einen WLAN-Router können Sie entweder bei uns bestellen oder in einem Fachhandel Ihrer Wahl erwerben (Fremdfabrikate werden im Störfall nicht gewartet). Für nähere Informationen steht Ihnen die schlau.com Hotline unter 0800 000 1132 zur Verfügung.

Sind Montagearbeiten bei mir Zuhause nötig?

In der Regel sind Arbeiten vor Ort nur nötig, um im Zuge des FFTH-Anschlusses die Glasfaserkabel bis in Ihr Haus zu verlegen. Gerne beraten wir Sie über die verschiedenen Möglichkeiten unter der schlau.com Hotline 0800 00 1132.

Kann ich meinen vorhandenen Splitter weiter nutzen?

Ja. Die weitere Nutzung ist i.d.R. problemlos möglich.

Kann ich meinen T-DSL-Zugang oder meinen DSL-Zugang über andere Provider (AOL, 1&1, freenet etc.) weiterhin nutzen?

Nein. Nach dem Wechsel zu schlau.com haben alternative Provider aufgrund der Übergabe der Telekomleitung an schlau.com keine Versorgungsmöglichkeit mehr. Somit ist Ihr Vertragsverhältnis mit Alternativanbietern komplett zu beenden. Dadurch können ggf. vorhandene E-Mail-Adressen und Dienste über die entsprechenden Portale (z. B. T-Online Homebanking) bei diesen Anbietern ebenfalls nicht weiter genutzt werden.

Kann ich von beliebigen Rechnern mit Internetzugang meine E-Mails verwalten?

Ja. Sie haben weltweit die Möglichkeit, ihre E-Mails auf der Internetseite www.schlau.com abzurufen und zu verschicken. Voraussetzung ist lediglich ein Computer mit Internetzugang. 


Kann ich weitere E-Mail-Adressen erhalten?

Ja. Es ist möglich weitere E-Mail-Adressen einzutragen. Allerdings verweisen diese dann auf Ihr ursprüngliches E-Mail-Postfach, sind also nur weitere Adressen für Ihr erstes Postfach. schlau.com berechnet für jede über den Leistungsumfang hinausgehende E-Mail-Adresse eine Gebühr (auf Anfrage). 


Kann ich auch weiterhin mit „Voice over IP“ telefonieren, z. B. per Skype?

Ja. Sie können selbstverständlich wie gewohnt mit unterschiedlichen Programmen übers Internet telefonieren. schlau.com erhebt dafür keine Gebühren.

Kann schlau.com mir höhere Upload-Bandbreiten für meinen DSL-Anschluss bereitstellen?

Ja. schlau.com stellt Ihnen auf Wunsch eine höhere Bandbreite für den Upload ins Internet zur Verfügung (vgl. Preisliste). Bitte wenden Sie sich bei Interesse an unsere Hotline 0800 000 1132. 


Was versteht man unter FastPath?

Das Leistungsmerkmal FastPath (Einrichtungspreis vgl. Preisliste) für unsere DSL-Produkte sorgt für sehr schnelle Übermittlungszeiten zwischen Sender und Empfänger. Wenn Sie häufig und gerne an Online-Spielen teilnehmen, profitieren Sie besonders von diesen kurzen Antwortzeiten. Bei FastPath wird die sog. „Interleaving-Fehlerkorrektur“ zugunsten schnellerer Ping-Zeiten deaktiviert. Die standardmäßige Interleaving-Voreinstellung für alle DSL-Varianten von schlau.com korrigiert Fehler bei der Datenübertragung und ist umso wichtiger, je weiter entfernt Ihr schlau.com DSL-Anschluss von der Vermittlungsstelle ist. 


Ist die FastPath-Einrichtung für alle schlau.com DSL-Kunden möglich?

Die Bereitstellung von FastPath an Ihrem schlau.com DSL-Anschluss ist abhängig von den physikalischen Gegebenheiten der Anschlussleitung. Eine endgültige Bestätigung Ihres Auftrags zur Einrichtung von FastPath kann deshalb erst nach entsprechender technischer Prüfung Ihres Anschlusses erfolgen. Sollte nach dem Ergebnis der technischen Prüfung die FastPath-Aktivierung an Ihrem Anschluss nicht möglich sein, so werden Sie hierüber durch einen schlau.com Mitarbeiter informiert und Ihr Auftrag dementsprechend angepasst. 


Technischer Support
Allgemein

 

Einwahlnummer Online Basic: 0192319
Einwahlnummer DSL Zugänge: keine Einwahl notwendig bei Installation des PPPoE-Treibers
Servertyp: TCP / IP
IP-Adresse: wird dynamisch übertragen
Benutzername Interneteinwahl: XXXXXX@schlau.com
Passwort Interneteinwahl: u1we23 (Musterpasswort) bestehend aus 6 Zahlen und Buchstaben keine Sonderzeichen, wie ü, ä, Ö, §, $, %, &, ?
DNS-Server: wird automatisch zugewiesen
primär 212.88.128.10
sekundär 212.88.128.70
E-Mail Adressen

Jeder schlau.com Kunde hat die Möglichkeit zwei eigene E-Mail-Adressen zu bekommen. Die maximale Kapazität der einzelnen Mailboxen beträgt bis zu 20 MB.

Muster E-Mail- Adresse: max.mustermann schlau.com                                                                        
E-Mail-Benutzername: max.mustermann
E-Mail-Passwort: u1we23 (Musterpasswort)
E-Mail Server
POP 3 Server:
(Posteingangsserver)
mail.schlau.com
SMTP Server:
(Postausgangsserver)
mail.schlau.com
SMTP Authentifizierung bei schlau.com Internetverbindung nicht erforderlich.
FRITZ!Box
Vorbereitungen

Führen Sie diese Maßnahme nur durch, wenn auf dem internen Speicher der FRITZ!Box Daten (z. B. empfangene Faxe oder Nachrichten des Anrufbeantworters) abgelegt sind. Wichtig:
 Der interne Speicher der FRITZ!Box wird beim Ausführen des Wiederherstellungsprogramms gelöscht! Sichern Sie die Daten, die auf dem internen Speicher der FRITZ!Box abgelegt sind.

Wiederherstellungsprogramm herunterladen

Wichtig:
Das Wiederherstellungsprogramm können Sie nur unter Windows 10, Windows 8, Windows 7, Vista und XP ausführen.

  1. Wechseln Sie in den Ordner Ihres FRITZ!Box-Modells, anschließend in den Unterordner "x_misc" und dann in den Ordner "deutsch".
  2. Laden Sie das Wiederherstellungsprogramm für Ihre FRITZ!Box mit der Dateiendung „.zip“ auf den Computer herunter. Nach dem Entpacken der Zipdatei, führen Sie die Datei mit der Endung „.exe“ aus.
  3. Download Wiederherstellungsprogramm.
FRITZ!Box mit Computer verbinden
  1. Verbinden Sie den Computer mit dem mitgelieferten roten bzw. gelben Netzwerkkabel direkt mit einem LAN-Anschluss Ihrer FRITZ!Box.
  2. Trennen Sie alle anderen Verbindungen der FRITZ!Box zu Netzwerk- und USB-Geräten
Firewalls beenden
  1. Trennen Sie die Verbindung zwischen der FRITZ!Box und Ihrem DSL-Anschluss und stellen Sie die Verbindung erst nach dem Starten der Firewalls wieder her.
  2. Richten Sie alle Firewalls auf Ihrem Computer (z. B. Zone Alarm, Norton Internet Security) so ein, dass die Programme nach einem Neustart des Computers nicht automatisch wieder gestartet werden.
  3. Beenden Sie alle Firewalls.
  4. Deaktivieren Sie unter Windows 8/7/Vista/XP die Windows-Firewall:
    1. Klicken Sie auf "Start" und auf "Einstellungen" (nicht immer vorhanden) bzw. drücken Sie die Tastenkombination Windows-Taste + X .
    2. Systemsteuerung > (System und Sicherheit >) Windows-Firewall
    3. Deaktivieren Sie die Firewall.

ACHTUNG! 
Beenden Sie Firewalls nur zum Ausführen des Wiederherstellungsprogramms und starten Sie diese wieder vor dem Aufbau einer Internetverbindung. Die Programme schützen Ihren Computer vor Zugriffen aus dem Internet und dem Ausführen schädlicher Programme (z. B. Computerviren). 



Wiederherstellungsprogramm ausführen
  1. Starten Sie die Datei "fritz.box_...recover-image.exe" und klicken Sie auf "Weiter".
  2. Nur unter Windows XP: Beantworten Sie die Frage "Soll 'Mediasensing' jetzt deaktiviert werden?" mit "Ja" und klicken Sie auf "OK", um den Computer neu zu starten. Das Wiederherstellungsprogramm wird nach dem Neustart automatisch wieder geöffnet.
  3. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.
  4. Es ist kein Fehler, wenn das Wiederherstellungsprogramm die FRITZ!Box nicht an Ihrer IP-Adresse 192.168.178.1 sucht, sondern an einer anderen IP-Adresse. Der Ablauf des Programms wird dadurch nicht gestört.
  5. Klicken Sie im Fenster "Protokoll" auf die Schaltfläche "Weiter", sobald diese auswählbar ist.
  6. Wenn das Wiederherstellungsprogramm mit der Meldung "Abschluss – FRITZ!Box erfolgreich wiederhergestellt!" endet, richten Sie die FRITZ!Box anschließend in der Benutzeroberfläche noch neu ein. Das Wiederherstellungsprogramm hat alle Einstellungen (z. B. Internetzugangsdaten und Rufnummernkonfiguration) zurückgesetzt.

Endet das Programm mit einer Fehlermeldung, z. B. "Abschluss – die Wiederherstellung ist mit einem Fehler gescheitert", führen Sie das Wiederherstellungsprogramm erneut aus. In Einzelfällen muss das Programm bis zu 6-mal neu gestartet werden. 
Wichtig: 
Falls die Wiederherstellung wiederholt scheitert, schließen Sie die FRITZ!Box an einem anderen Computer an und führen Sie dort das Wiederherstellungsprogramm aus. 



Fehler beim Ausführen des Wiederherstellungsprogramms

Wenn das Wiederherstellungsprogramm die FRITZ!Box nicht findet oder die Fehlermeldung "Auslesen der Version gescheitert!" ausgibt, beheben Sie den Fehler wie hier beschrieben.

Wiederherstellungsprogramm findet FRITZ!Box nicht

Das Wiederherstellungsprogramm findet die FRITZ!Box nicht und zeigt immer wieder die Meldung "FRITZ!Box [Typ] suchen an: [IP-Adresse]".

  1. Klicken Sie nicht auf "Weiter", sondern auf "Abbrechen" und anschließend erneut auf "Abbrechen".
  2. Beenden Sie noch einmal alle Firewalls.
  3. Führen Sie das Wiederherstellungsprogramm erneut aus.
Fehlermeldung "Auslesen der Version gescheitert!"
  1. Brechen Sie das Wiederherstellungsprogramm ab.
  2. Rufen Sie den Windows Geräte-Manager auf:
    1. Drücken Sie auf der Tastatur gleichzeitig die Windows-Taste und die Pause-Taste.
    2. Nur unter Windows XP: Wechseln Sie auf die Registerkarte "Hardware".
    3. Klicken Sie auf "Geräte-Manager".
  3. Klicken Sie unter "Netzwerkadapter" doppelt auf den LAN-Netzwerkadapter, der mit der FRITZ!Box verbunden ist, und wählen Sie die Registerkarte mit den erweiterten Einstellungen (z. B. "Erweitert", "Erweiterte Einstellungen").
  4. Wählen Sie die Eigenschaft zum Einstellen der Übertragungsrate (z. B. "Übertragungsrate", "Verbindungstyp", "Connection Type", "Media Type").
  5. Stellen Sie den Wert "10 Mbit/s, Halfduplex" o. ä. ein und klicken Sie auf "OK".
  6. Führen Sie das Wiederherstellungsprogramm erneut aus.

Kontakt

Haben Sie Fragen zu
unseren Produkten?

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

kostenlose Hotline:

0800-000 1132

0800-000 1132

Mo-Fr 7.30-21.00 Uhr
Sa 8.00-18.00 Uhr

Starke Partner für schnelles Internet im Saarland

Hinter dem Namen schlau.com steht die Erfahrung, Qualität und lange Tradition von mehreren saarländischen Partnern. Dies ermöglicht uns, Ihnen ein Top-Produkt zu liefern. Immer nah an Ihren Wünschen und Ihren Bedürfnissen.

Nach oben